Skip to content

Jahresrückblick 2011 (ein bisschen verspätet ;) )

7. Januar 2012

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
5
Punkte. Eigentlich geht es mir ja gut, aber andererseits war 2011 geprägt von Schulstress (Nachprüfungen) und schlechtem Gewissen dem Sohn gegenüber (im Sommer war unsere Beziehung zueinander dank der Lernerei irgendwie… anders), es gab viel Streit mit dem Freund (wegen Kleinigkeiten…), ich fühle mich einfach ausgelaugt und niedergeschlagen… Die Aufgabenverteilung läuft nicht so, wie ich mir das wünschen würde, ich bin enttäuscht von mir selbst und einfach extrem frustriert.
Ohne den Sohn hätte ich mich wohl einfach dem Selbstmitleid hingegeben, so muss ich allerdings jeden Tag bewältigen. Ich habe Verantwortung und daher keine Zeit zusammenzubrechen…

2. Zugenommen oder abgenommen?
Puh, beides. Durch die Frustfresserei wohl ein bisschen mehr auf der Waage als letztes Jahr… ;)

3. Haare länger oder kürzer?
Wahrscheinlich ein bisschen kürzer, hab‘ sie vor kurzem erst stutzen lassen. Aber ich arbeite weiter an der langen Wallemähne! ;)

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Die Augen werden immer schlechter (kurzsichtig), der Ausblick in die große weite Zukunft bereitet mir höchstens Sorge. Ich frage mich, wie ich Studium, Kind, Freund und Job (haha, sofern ich arbeiten werden können…) unter einen Hut bekommen werde, ob ich überhaupt die Matura beim ersten Anlauf schaffe, wie ich mir jemals eine Wohnung leisten können soll… Diese Gedanken verursachen Panik und werden von mir verdrängt, daher auch hier: Kurzsichtig.

5. Mehr Kohle oder weniger?
Mehr Taschengeld, das aber genauso schnell ausgegeben wird wie es aufs Konto fließt… Allgemein wohl weniger Geld.

6. Besseren Job oder schlechteren?
Gleichen Job – Schülerin – nur jetzt in der 8. Klasse. Das letzte Schuljahr…

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
siehe 5. ;)/

 

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Hm, ich kann mich nicht erinnern, irgendeinen Preis gewonnen zu haben…
Großartige Persönlichkeitsmerkmale habe ich wohl auch nicht gewonnen, Reizbarkeit steht nämlich nicht auf der positiven Seite.

9. Mehr bewegt oder weniger?
Sportlich genausowenig wie sonst!
Aber ich glaube, im Leben des Herrn Sohn habe ich doch einiges bewegt. :)
Wir haben nach 22 Monaten unsere Stillbeziehung relativ problemlos beendet und ich habe das Gefühl, dass das ein Schritt in die richtige Richtung war…

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Puh, ich zähle nicht!
Zu Jahresende hätte ich aber auf die Erkältung verzichten können.

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
Wieder so psychisches Zeug. Niedergeschlagenheit und so.

12. Der hirnrissigste Plan?
Für die Nachprüfung in darstellender Geometrie kaum zu lernen… (aber hey, irgendwie hab‘ ich es doch geschafft)

13. Die gefährlichste Unternehmung?
Puh, fällt mir keine ein.

14. Die teuerste Anschaffung?
Nachhilfestunden – wie im letzten Jahr.

15. Das leckerste Essen?
Spontan sage ich einfach: Das vegane all-you-can-eat bei Xu’s Cooking. Sollte jemand in Wien vorbeischauen würde ich das Restaurant echt empfehlen. MMHHH!

16. Das beeindruckendste Buch?
„Der alte Mann und das Meer“ !!
„Schöne neue Welt“
bestimmt noch ein paar, die ich vergessen habe… (ich habe ja vor, mir in Zukunft die Titel der gelesen Bücher zu notieren.)

17. Der ergreifendste Film?
„Babys“ habe ich mit glaub‘ ich erst dieses Jahr gekauft…

18. Die beste CD?
Keine angehört…

19. Das schönste Konzert?
Keines besucht.

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
Schule, Angst vor Schule, lernen

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
Dem wunderbaren Herrn Sohn, dem Freund und meiner Familie
Lesen und fernsehen (Entspannung pur!)
Essen und Kochen

22. Zum ersten Mal getan?
Zwei Nachprüfungen bestanden, meinem Sohn vorgelesen

23. Nach langer Zeit wieder getan?
Ähm…

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Schulstress, Diskussionen mit dem Sohn (NAAAAAAAAAAAAAAAAAIIIIIIIIIIIIIIIIINNN!!!!!!!!!), Streit

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Den Sohn vom Abstillen ;)

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Ich habe eigentlich nur zu Weihnachten materielles verschenkt.
Ich hoffe doch, dass der Sohn meine fanatische Liebe auch als Geschenk sieht ;)

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Mein Kind als wunderbaren Bestandteil dieser Welt wahrzunehmen…

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
„Guschen.“ – Sohn möchte kuscheln.

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
„Die Mama hat dich soooooooooooooo lieb.“

30. Dein Wort des Jahres?
Wuschelkopf

31. Dein Unwort des Jahres?
NAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIN!

32. Dein Lieblingsblog des Jahres?
Ich lese viele Blogs extrem gerne. Lieblingsblog gibt es nicht.

33. Zum Vergleich: Verlinke Dein Stöckchem vom vorigen Jahr!
https://fraeuleinmama.wordpress.com/2010/12/31/2010-stockchen/

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: